Gerda Jank: Head of Marketing

Gerda Jank ist Marketingleiterin der JENSEN-GROUP, einem Global Player im Wirtschaftsfeld Textilservice. Mit ihr sprachen wir jetzt über Karrierechancen in einem Weltunternehmen und die Entwicklung einer Branche, die ihr am Herzen liegt. Dass wir ihr keine typischen ‘Frauen-Fragen’ gestellt haben, fand sie übrigens bemerkenswert; was uns in diesem Kontext allerdings auch nicht eingefallen wäre. Wir haben Fragen gestellt, die relevant sind, um Gerda Jank in ihrer Profession zu portraitieren und ihre Branchenkompetenz deutlich zu machen. Und betonen an dieser Stelle gern: Es lohnt sich, diese Frau kennenzulernen.

Textilservice affin

Möglicherweise hat Gerda Jank auch Recht: Vielleicht ist die Textilservice-Branche anderen bereits einen Schritt voraus. Immerhin wird der Deutsche Textilreinigungs-Verband e. V., Bonn, ab Januar 2022 von einer Präsidentin geführt, der Unternehmerin und jetzigen Vizepräsidentin Beate Schäfer.

Gerda Jank ist seit 2010 Head of Marketing der JENSEN-GROUP, einem Traditionsunternehmen und Maschinenhersteller für die Wäschereibranche mit dänischen Wurzeln und Hauptsitz in der Schweiz. JENSEN ist an der belgischen Börse kotiert und besitzt große Fabriken, unter anderem in Deutschland und den USA. „In unserer DNA sind wir geprägt von der Gründerfamilie Jensen“, sagt sie dazu.

Technologisch orientiert

Dass sie sich als Frau in dem Unternehmen mit nordisch geprägter Firmenkultur bestens aufgehoben fühlt, möchte sie nun doch noch einmal betonten. Denn es ist natürlich eine Tatsache, dass weibliche Führungskräfte, insbesondere in Konzernen und Vorstandsetagen, noch rar sind. Und wenn wir nun darüber reden, Wäscherei-Zukunft gemeinsam zu gestalteten, sollte das Chancengleichheit implizieren, auch im Sinne von Diversität. Ob es nun um Logistiklösungen und Digitalisierung geht, Robotik und Automatisierung oder Nachhaltigkeit. Technologischer Wandel und digitales Denken in Zeiten der Pandemie gehen uns alle an.

Leidenschaftlich effizient

Gerda Jank brennt für ihren Job als Marketing-Leiterin, sie konzipiert und organisiert die Messeauftritte des Unternehmens mit besonderer Freude. Doch das macht nur einen Teil ihrer Kompetenzen aus, in dem Konzern, der heute insbesondere auf Digitalisierung und Nachhaltigkeit setzt. Mit einem hohen Engagement für die Mensch und Umwelt sowie gesellschaftlicher Verantwortung. Hinter beidem steht auch Gerda Jank mit einer authentischen, persönlichen Haltung.

Sie entwickelt Ideen und setzt sie mit Leidenschaft in die Tat um. Dieses Talent konnte sie in den unterschiedlichen Branchen bereits unter Beweis stellen, etwa in der Verpackungsindustrie oder für Anbieter von Umwelttechnologie. So unterschiedlich die Tätigkeiten und Erfahrungen, so konstant ist ihre Freude daran, den Kundennutzen mit ansprechender Kommunikation zu fördern. Das ist sowohl ihr als auch der JENSEN-GROUP ein besonderes Anliegen: dort zu sein, wo die Kunden stehen.

Impulsgebend unterwegs

Im Interview für die Fachzeitschrift R+WTextilservice gibt uns Gerda Jank Einblicke in ihre Arbeit und in das professionelle und gleichzeitig angenehme Miteinander in der JENSEN-GROUP. 35 Jahre im Maschinenbau hat sie hinter sich; seit 2010 ist sie verantwortlich für die Unternehmenskommunikation bei JENSEN. Daneben ist sie als Dozentin für Messe- und Eventmanagement tätig, als diese steckt sie nicht nur ihre Studierenden mit ihrem ‚inneren Feuer‘ an. Sie möchte in allen Bereichen, vor allem aber im Textilservice, Zuversicht vermitteln. Gerade jetzt, nach einer Zeit pandemiebedingter Herausforderungen.

Schlagwörter der Zukunft sind in ihrem Wirkungsfeld Effizienz und Nachhaltigkeit. Beides könne bestens nebeneinanderstehen, weiß die Marketingexpertin, die auch immer wieder gern auf das Firmenmotto verweist: „Für unser Unternehmen geht die Sonne nie unter.“ Wir glauben ihr aufs Wort, wenn wir auf diese Zuversicht blicken und auf die Begeisterung, mit der Gerda Jank ihren Job ausführt.

Gern direkt online weiterlesen: Die Frau mit dem Jensen-Spirit

Headerfoto: Gerda Jank