Positionierung

Damit Ihre Werte fühlbar werden

Die Systemaufstellung ist ein bewährtes Tool im systemischen Coaching, das wir nutzen, um Ihre Geschäftsidee oder Claims, Konzepte und Strategien auf Machbarkeit und Wirksamkeit prüfen. Im zweiten Schritt erarbeiten wir realistische Ziele oder formulieren authentische Botschaften. In diesem Prozess beleuchten wir nicht nur Fakten, sondern vor allem die sogenannten weichen Faktoren. Denn Emotionen sind starke Argumente.

Die Systemidee und Ihre Möglichkeiten!

Die Wirksamkeit der Systemaufstellung beruht auf der Erkenntnis, dass alle Beteiligten eines Systems in einer stetigen Wechselwirkung zueinanderstehen und sich gegenseitig beeinflussen. Das Ziel ist es, schlummernde Ressourcen deutlich zu machen und zu stärken.

Wer bewirkt was in dem System?

Indem wir die Mitwirkenden eines Systems, aber auch scheinbar unwichtige Randfiguren und Aspekte aufstellen (mit Stühlen oder Figuren), zeigt sich, wer oder was eine Rolle spielt und welche Kräfte auf die Prozesse wirken. Wir bringen sie buchstäblich auf die Bühne, um das Geschehen zunächst auf der Metaebene zu betrachten. Dann steigen wir emotional in das Geschehen ein, um wahrzunehmen, wie sich die einzelnen Dynamiken auswirken und welche Konsequenzen sich aus den einzelnen Handlungsmöglichkeiten ergeben. So gewinnen wir den Blick für den Einzelnen sowie für das Ganze. Die Wechselwirkung wird spürbar; wir bekommen eine Vorstellung davon, wie unser Tun oder unsere Strategie auf andere wirkt.

Wissenschaftlich belegt!

Neurowissenschaftler belegen die Wirksamkeit dieses phänomenologischen Prinzips. Die Erfahrung zeigt: Ob im Team oder im Einzelsetting, die Aufstellung ermöglicht überraschende Wendungen und erweitert den Horizont. Um realistische Perspektiven zu schaffen, definieren wir zunächst den Ist-Zustand und definieren eine konkrete Fragestellung.

Schritt 1: Die Motivation

Die Motivation aller Akteure in einem System ist für das Gelingen von Prozessen und Vorhaben entscheidend. Sie ist von realen Bedingungen abhängig und bestimmt die Bewegungen in die eine oder andere Richtung. Eine Aufstellung zeigt, ob (individuelle) Dynamiken ausbremsen oder förderlich sind. Damit verbunden sind folgende Fragen:

  • Was ist Ihr Vorhaben?
  • Wessen Ideen/Vorstellungen sollen verwirklicht werden?
  • Wie hoch ist der Energieeinsatz, den Sie selbst in das Projekt einbringen können?

Schritt 2: Ein machbares Ziel definieren

  • Wer gehört zur Idee und zum System? Wo stehen Sie und die anderen Beteiligten jetzt?
  • Welche Rahmenbedingungen finden wir vor?
  • Wie realistisch ist Ihr persönliches oder unternehmerisches Ziel?

Schritt 3: Von der Vision zur Strategie

  • Wie können Sie Ihr Ziel umsetzen? Welche Handlungen sind erforderlich?
  • Welche Wege der Vermarktung sind sinnvoll und/oder finanzierbar?
  • Welche weiteren Schritte stehen an: beispielsweise die Klärung der Kosten bzw. des Budgets, die Entwicklung einer Marketingstrategie (Erstellung einer Website etc.)?
  • Wer oder was ist unterstützt Sie bei der Umsetzung?

Eine Systemaufstellung sorgt für klare Sicht und schafft realistische Perspektiven. Damit Sie stimmige Entscheidungen treffen, wirksame Strategien entwickeln oder sich neu erfinden können.

Das können Sie definieren, verändern und erreichen:

  • Ihre Werte, Zielvorstellungen und Ihr Branding
  • Ihre Marketing- oder Kommunikationsstrategie
  • Die Wortkultur (das Wording) Ihres Unternehmens
  • Ihre Selbständigkeit und Positionierung am Markt
  • Ihre persönliche oder unternehmerische Orientierung
  • Ihre Ressourcen - Ihr Selbst- und Potentialmanagement
  • Ihre individuellen Karriere-Fragen

Ihre Alleinstellung am Markt:

  • Kennen Sie die Wünsche und Bedürfnisse Ihrer Kund:innen?
  • Was ist Ihre Alleinstellung, Ihr USP (unique selling proposition)?
  • Kennen Sie und Ihre Kund:innen Ihren UeSP, Ihre emotionalisierende Proposition - den emotionalen Nutzen Ihrer Produkte oder Leistungen?
  • Und welche Mehrwerte bieten Sie?

Das Vertrauen in Sie und Ihre Leistungen

  • Sind Ihre Botschaften authentisch, Ihre News echt?
  • Wie stimmig ist Ihr Leitbild? Stimmen Inhalt und Außendarstellung überein?
  • Arbeiten Sie und Ihr Team auf Augenhöhe?
  • Dürfen Ihre Mitarbeiter:innen und Kund:innen Sie beim Wort nehmen?

Ihre Ziele und Ressourcen

  • Sind Ihre Ziele realistisch, Ihre Vorhaben machbar?
  • Wie kreativ agieren Sie bereits – wie systemisch oder agil?
  • Welche Ressourcen nutzen Sie bereits? An welche erfolgreichen Strategien oder Konzepte können Sie anknüpfen?
  • Welche (Kommunikations-)Schnittstellen, Beziehungen oder Netzwerke funktionieren gut?
  • An welchen Stellen hakt es? Und wo ist ein Richtungswandel sinnvoll oder überfällig?

Sie wollen mehr wissen? Schreiben Sie direkt info@wortundidee.de oder rufen Sie an: 0152 0152 2094.