Endlich genug Stoff für
Facebook, Blog & Co

Guter Stoff allein reicht nicht. Es braucht immer einen passenden thematischen Kontext, damit Meldungen oder Stories bei der gewünschten Zielgruppe emotional abgespeichert werden: perfekt zugeschnitten auf die jeweilige Zielgruppe und die unterschiedlichen Medien. Als Profis sind wir geübt, aktuelle ‚Aufhänger‘ zu finden, um sie mit Inhalten und News zu verbinden. Das läuft bei uns fast automatisch: Das Gehirn ist ja bekanntlich flexibel. Sind wir erst einmal für ein Thema sensibilisiert, reagiert es schnell und schafft Verknüpfungen. Alles eine Frage der Übung. Was hilft, ist das Wissen um Methoden, mit denen es gelingt, stimmige Themen für Unternehmenskommunikation zu generieren. Wir verraten Ihnen, wie das geht: im Kompaktworkshop Themenfindung. „Endlich genug Stoff für
Facebook, Blog & Co“
weiterlesen

Total relaxed: Imagewerbung für Textilhygiene

Noch nie hatte Hygiene einen derart hohen Stellenwert im Alltag. Selbst wenn einzelne Maßnahmen wie Maskenpflicht polarisieren, ist der Wunsch nach Sicherheit vorherrschend. Was wir so nah an uns heranlassen wie Betten oder Kopfkissen sollte sauber sein, denn Hygiene gibt Sicherheit. Diese Botschaft der Fachverbände im Wirtschaftsfeld Textilservice haben wir erneut werbewirksam verpackt und verbraucherorientiert getextet: für die aktuelle Branchenkampagne des Deutschen Textilreinigungs-Verband e. V. (DTV) und der Europäischen Forschungsvereinigung Innovative Textilpflege (EFIT), Berlin.   „Total relaxed: Imagewerbung für Textilhygiene“ weiterlesen

EFIT-Business-Woman: Ein Online-Format in Führung

Führung ist vor allem eine Frage der Selbst-Führung, sagt Maria Bianca Bischoff. Die Auditorin der Europäischen Forschungsvereinigung Innovative Textilpflege e. V., Berlin, und jahrzehntelang erfolgreiche Unternehmerin in der Schweiz initiierte ein neues Online-Netzwerk-Format: EFIT-Business-Woman. Sie bringt Unternehmerinnen und Führungskräfte im Wirtschaftsfeld Textilservice miteinander ins Gespräch, Businessfrauen in deutschsprachigen Ländern – von Berlin bis Meran und von Bern bis Wien. „EFIT-Business-Woman: Ein Online-Format in Führung“ weiterlesen

A little extra. Ein Projekt für Vielfalt

Seit 2010 bringen Conny Wenk und der Verleger David Neufeld den Wandkalender „A little extra“ heraus – mit 12 Fotos voller Lebensfreude. Auch in diesem Jahr zeigt die Fotografin, mit der auch wir immer wieder gern kooperieren, Momentaufnahmen von jungen Menschen mit Down-Syndrom. Bilder, die den Alltag erhellen und Inspirationen, um die Vielfalt des Lebens zu feiern. Mit der Ausgabe für 2021 wollten die beiden Herausgeber etwas Besonderes probieren, um die Bilder noch viel weiter in die Welt hinauszubringen: „Es war uns gelungen, den Vertrieb eines großen Unternehmens für Babynahrung dafür zu begeistern, die Kalender über ihren Außendienst direkt in Praxen, Krankenhäuser und andere Einrichtungen mitzunehmen“, erzählt David Neufeld. Doch dann kam Corona. „A little extra. Ein Projekt für Vielfalt“ weiterlesen

Worte, die Trauer (be)greifbar machen

Trauer ist ein Balanceakt, ein Auf und Ab aller möglichen Gefühle. Diese Gefühle zu erkennen, sie zuzulassen und sich damit auch anderen zuzumuten, ist der erste, wichtige Schritt, den Verlust zu bewältigen. Denn Trauer hat genau diese Funktion. Wir brauchen Sie, um Verluste zu bewältigen. Und das geht am allerbesten im Miteinander, sagt die Autorin Gina Krause im Gespräch mit uns über ihr Buch ‚Menschen mit Behinderung in ihrer Trauer begleiten‘ für die erste Ausgabe des Magazins des Arbeitskreis Down-Syndrom Deutschland, dessen Redaktion wir übernommen haben. „Worte, die Trauer (be)greifbar machen“ weiterlesen

Eine Frage der Wertschätzung

„Wir müssen über Risiken und Chancen einer inklusiven Gesellschaft reden“, sagt Wolf-Dietrich Trenner, amtierender Vorstandsvorsitzender des Arbeitskreis Down-Syndrom e. V., Bielefeld, im Interview in den neuen MITTEILUNGEN des Vereins. Ende Juni erschien die zweite Ausgabe des Magazins, das wir komplett relaunched haben. Unser Team hat nicht nur viel Herzblut einfließen lassen, sondern auch unsere vielseitigen Kompetenzen. So wissen wir unter anderem, wie man eine Zeitschrift macht oder Informationen in ‚Leichte Sprache‘ übersetzt. Warum sich das Engagement für einen solchen Verein lohnt? Dazu nimmt Wolf-Dietrich Trenner persönlich Stellung – auch in unserem Blog.  „Eine Frage der Wertschätzung“ weiterlesen