EFIT-Business-Woman: Ein Online-Format in Führung

Führung ist vor allem eine Frage der Selbst-Führung, sagt Maria Bianca Bischoff. Die Auditorin der Europäischen Forschungsvereinigung Innovative Textilpflege e. V., Berlin, und jahrzehntelang erfolgreiche Unternehmerin in der Schweiz initiierte ein neues Online-Netzwerk-Format: EFIT-Business-Woman. Sie bringt Unternehmerinnen und Führungskräfte im Wirtschaftsfeld Textilservice miteinander ins Gespräch, Businessfrauen in deutschsprachigen Ländern – von Berlin bis Meran und von Bern bis Wien.

Im Mittelpunkt des internationalen Austausches stehen weibliche Führungsqualitäten und Entwicklungschancen in Zeiten von Corona. Gerade jetzt sei es wichtig, Frauen in Führung zu stärken und zu ermutigen, sagt Maria Bianca Bischoff. Davon dürften nicht nur die einzelnen Unternehmen profitieren, sondern die ganze Branche und letztlich die gesamte Wirtschaft. Die einstige Unternehmerin ist als EFIT-Auditorin und Fachlehrerin an der Berufsfachschule in Zürich ‘ihrer Branche’ eng verbunden. Über 33 Jahre führte sie selbst ein erfolgreiches Textilpflegeunternehmen in der Schweiz; 16 Jahre lang war sie die Frontfrau im Vorstand des Schweizer Fachverbandes.

Menschen in den Fokus rücken

Seit 2014 arbeitet Maria Bianca Bischoff als Coach, ausgebildet in der Logotherapie und mit zusätzlichen Ausbildungen in der Existenzanalyse sowie Lebens- und Sterbebegleitung: „Menschen zu ermutigen, Gestalter Ihres Lebens zu sein, ist meine Berufung“, sagt sie, unter anderem auf ihrer eigenen Website: „In meiner Arbeit gehe ich einen sinnzentrierten Weg nach Viktor E. Frankl. Als diplomierte logotherapeutische Beraterin stelle ich die individuellen sinnstrebenden Belange der Menschen in den Fokus.“

Für Maria Bianca Bischoff steht in allen Prozessen – auch in allen unternehmerischen und wirtschaftlichen – der Mensch im Vordergrund. Geschlechterdebatten sind nicht ihr Ding; das neue EFIT-Angebot treffe jedoch einen Nerv der Branche, die gerade jetzt ihre wertvollen Ressourcen bündeln müsse.

In der Krise Zukunftsvisionen ermöglichen

Anna-Maria Piercher-Friedrich Menschen zu motivieren und mitzunehmen, sei aktuell eine wichtige Aufgabe für Unternehmen. So war es definitiv kein Zufall, dass die Kick-off-Veranstaltung des neuen EFIT-Formats mit einer hochkarätigen Referentin für Human Resources Management startete: mit Anna Maria Pircher-Friedrich, Professorin am Management Center Innsbruck und Leiterin des Instituts für sinnorientierte Persönlichkeits- und Unternehmensentwicklung in Meran. Die promovierte Betriebswirtin und Frankl-Schülerin trainiert und coacht seit vielen Jahren Führungskräfte in der Wirtschaft.

Veränderungen, die Sinn stiften!

„Gemeinsam wollen wir versuchen, von der Problembewältigung in der Krise zu einer Zukunftsvision zu kommen“, sagt Maria Bianca Bischoff in einem Gespräch, das wir für die Fachpresse führen konnten. Bischoff teilt den Ansatz und die Ausrichtung ihrer Coaching-Kollegin Prof. Dr. Anna Maria Pircher-Friedrich: Unternehmer*innen und Mitarbeitende in Unternehmen für ein gemeinsames, sinnstiftendes und letztendlich erfolgreiches Zusammenwirken zu gewinnen, im Sinne der Philosophie von Viktor E. Frankl.

Voraussetzung dafür sei das Bewusstsein für eine entsprechende ‚Selbst-Führung‘: die Fähigkeit und Bereitschaft, die eigene Haltung immer wieder zu reflektieren. Eine menschliche Qualität, die – natürlich – völlig unabhängig vom Geschlecht sei. Als ehemalige Chefin weiß sie, wie wichtig eine solche Haltung ist, um ein Team durch eine Krise zu führen. Durch Corona seien viele Betriebe über Nacht in eine Krise gekommen. „Darum brauchen wir nun erst recht einen Weg, um die Führungskräfte unserer Branche zu stärken. EFIT-Woman deckt gezielt einen Bedarf ab und ist einer von vielen neuen Ansätzen“, sagt die Initiatorin und Moderatorin.

Lesen Sie mehr darüber im Portrait über Maria Bianca Bischoff in der Fachzeitschrift R+WTextilservice.

Jahres-Seminar 2021:
Biografie-Arbeit mit Maria Bianca Bischoff

Wir weisen in diesem Zusammenhang gern auf ein Seminar von Maria Bianca Bischoff im Institut für Sinnzentrierte Führung in Basel hin. Start ist der 9. Januar 2021.

Sie weiß, wie wichtig die eigene Biografie für die Persönlichkeitsentwicklung (auch als Führungskraft) ist. An insgesamt 10 Terminen bietet sie Anleitung und Schreibimpulse aus existenzanalytisch logotherapeutischem Blickwinkel. Sie selbst schrieb ihre Biografie im Jahr 2009. Das Seminar gliedert sich in 9 Kapitel, beginnend mit den Eltern und Großeltern bis hin zur Gegenwart und ferneren Zukunft sowie dem Sterben und den Spuren, die wir in der Welt hinterlassen.

„Der Lehrsatz, dass wir Gestalter unseres Lebens sein dürfen, hat bei mir den Prozess ausgelöst, mich zu fragen: Was sind meine Talente? Was sind meine Träume, die ich noch nicht gelebt habe? Was ist meine Berufung? Was wartet darauf, durch mich in die Welt kommen zu können? Was sind meine Möglichkeiten, die Welt und die Menschen, die mir anvertraut sind, zu bereichern?“ Maria Bianca Bischoff 

Alle Informationen dazu: www.mariabischoff-coaching.ch 

Fotos: Rymden / Adobe Stock; Maria Bianca Bischoff; Anna Maria Pircher-Friedrich