Wenn es im Kino hell wird!

 

Dr. Roland Erdmann ist in seinem Metier nahezu konkurrenzlos. Seine Praxis außergewöhnlich. Das Fachgebiet des promovierten Unternehmers ist die Reinigung und Aufpolsterung von Großraumbestuhlung – speziell für die Kinowelt.

Fachmagazine wie die Filmwoche/Filmecho greifen auf die Expertise des Textilreinigermeisters mit akademischem Background zurück. Auch ich kenne Roland Erdmann schon lange. Diesmal spreche ich mit dem vielseitigen Unternehmer im Objektbereich für die Fachzeitschrift R+WTextilservice. In dem Magazin für das Wirtschaftsfeld Textilservice berichte ich ausführlich über den spannenden Lebenslauf einer Persönlichkeit der Branche.

Ein akademischer Angang

1992 gründete Dr. Roland Erdmann sein Montage- und Vertriebsunternehmen für Großraumbestuhlung; im Jahr 2000 entdeckte er die professionelle Textilpflege in Kinos als vielversprechende Nische im Objektgeschäft. Er ging den Aufbau und die Entwicklung des neuen Segments ‚akademisch‘ an, las Fachliteratur, nahm Kontakt zu wissenschaftlichen Instituten auf und diskutierte mit Branchenexperten. Als ihm der damalige Bundesinnungsmeister die Meisterprüfung abnahm, war er bereits 52 Jahre alt und bereit, noch einmal durchzustarten.

Mit Liebe zum Handwerk

Seit mehr als 25 Jahren liefert das Team von Dr. Erdmann, ein in die Handwerksrolle in Bielefeld eingetragener Textilreinigungsbetrieb, filmreife Handwerksleistungen. Seine Geschichte zu lesen lohnt sich. Denn die Story des Unternehmers zeigt, dass akademisches Knowhow und handwerkliches Können eine sehr ergiebige Mischung sein können.

Jetzt weiterlesen: Der Kinosessel-Doktor