Worte, die Trauer (be)greifbar machen

Trauer ist ein Balanceakt, ein Auf und Ab aller möglichen Gefühle. Diese Gefühle zu erkennen, sie zuzulassen und sich damit auch anderen zuzumuten, ist der erste, wichtige Schritt, den Verlust zu bewältigen. Denn Trauer hat genau diese Funktion. Wir brauchen Sie, um Verluste zu bewältigen. Und das geht am allerbesten im Miteinander, sagt die Autorin Gina Krause im Gespräch mit uns über ihr Buch ‚Menschen mit Behinderung in ihrer Trauer begleiten‘ für die erste Ausgabe des Magazins des Arbeitskreis Down-Syndrom Deutschland, dessen Redaktion wir übernommen haben. „Worte, die Trauer (be)greifbar machen“ weiterlesen

Eine Frage der Wertschätzung

„Wir müssen über Risiken und Chancen einer inklusiven Gesellschaft reden“, sagt Wolf-Dietrich Trenner, amtierender Vorstandsvorsitzender des Arbeitskreis Down-Syndrom e. V., Bielefeld, im Interview in den neuen MITTEILUNGEN des Vereins. Ende Juni erschien die zweite Ausgabe des Magazins, das wir komplett relaunched haben. Unser Team hat nicht nur viel Herzblut einfließen lassen, sondern auch unsere vielseitigen Kompetenzen. So wissen wir unter anderem, wie man eine Zeitschrift macht oder Informationen in ‚Leichte Sprache‘ übersetzt. Warum sich das Engagement für einen solchen Verein lohnt? Dazu nimmt Wolf-Dietrich Trenner persönlich Stellung – auch in unserem Blog.  „Eine Frage der Wertschätzung“ weiterlesen

Wen die Muse am liebsten küsst: 4 Wege zur Kreativität

Die zündende Idee, der großartige Text, das bahnbrechende Kunstwerk: Braucht es den berühmten Musenkuss, um kreative Leistungen hervorzubringen? Oder kann man Kreativität lernen? Oder verliebt sich die Muse sowieso nur in den Typ ‚wildes, chaotisches Genie‘? Alle im Wort und Idee-Team haben einen kreativen Beruf. Und wir alle können bestätigen, dass Inspiration und Ideen auch ohne Rock’n’Roll kommen. Auch wenn wir oftmals eng getaktet arbeiten, damit ein eiliger Auftrag auf die letzte Minute bühnenreif wird. „Wen die Muse am liebsten küsst: 4 Wege zur Kreativität“ weiterlesen

Leicht gemacht: Wie sieht ein Rezept in Leichter Sprache aus?

Ein leichtes Sommergetränk – im doppelten Sinne: Für die neue Ausgabe des  Magazins MITTEILUNGEN, herausgegeben vom Arbeitskreis Down-Syndrom Bielefeld e. V., haben wir ein Rezept in Leichter Sprache gemacht. Diese besondere Form des Deutschen mit eigenen Regeln soll es Menschen mit Lernschwierigkeiten ermöglichen, selber Texte lesen und verstehen zu können. Und in diesem Fall vielleicht auch selber ein Rezept ausprobieren können. „Leicht gemacht: Wie sieht ein Rezept in Leichter Sprache aus?“ weiterlesen

Marketing in Krisenzeiten: jetzt erst recht!

„Und jetzt sollen wir auch noch über Kommunikation und Marketing nachdenken?“ Unternehmen stehen in diesen Zeiten zunächst einmal vor neuen und zum Teil existentiellen Herausforderungen. Es fehlt an Absatz, Kunden, Geld. Doch wer irgendwie kann, sollte jetzt eine Ressource, die immer noch zur Verfügung steht, als Investition in eine Zukunft nach Corona nutzen: Kommunikation. Was für die Pflege persönlicher Beziehungen in Zeiten wie diesen selbstverständlich ist, gilt auch für Unternehmen. „Marketing in Krisenzeiten: jetzt erst recht!“ weiterlesen

Stressfrei! Branchenwerbung für Textilservice trifft den Nerv

Humor allein reicht nicht, um gut durch die Krise zu kommen. Jetzt braucht es professionelle Entlastung durch konkrete Serviceleistungen. Die bieten auch wir unseren Partnern, beispielsweise den Branchenverbänden im Wirtschaftsfeld Textilservice. Mit den Werbemitteln für die Branchenkampagne in diesem Sommer treffen wir den Nerv und legen den Fokus auf Entlastung – Hygiene inklusive. Fakt ist: Wer abgibt, hat schon mal gewonnen. „Stressfrei! Branchenwerbung für Textilservice trifft den Nerv“ weiterlesen